Für einen Freiwilligen zählt jeder Moment im Kinderdorf

Scarleth Mendieta erzählt von ihren Erfahrungen bei NPH Peru als internationale Freiwillige aus Nicaragua.
Oktober 23, 2019 - Peru

Scarleth feiert den Vatertag mit den "tíos".
1/7

Die Entscheidung, sich freiwillig ausserhalb meines Landes zu engagieren, war für mich eine sehr bereichernde Erfahrung, obwohl ich vor meiner Ankunft bei NPH Peru sehr besorgt und ängstlich darüber war, was kommen würde. In Nicaragua hatte ich die Möglichkeit, in Gemeinden und Schulen ehrenamtlich zu arbeiten und verschiedene Projekte zu unterstützen, aber Teil von NPH zu sein, ist etwas ganz anderes.

Wir haben die Möglichkeit, viel mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen, was es uns ermöglicht, sie besser kennenzulernen, von ihnen zu verdienen und zu sehen, wie sie während der Zeit, in der wir hier sind, wachsen und jeden Moment zusammen geniessen.

Ich geniesse es sehr, Zeit mit den Mädchen aus dem Haus Señor de los Milagros für 16- bis 26-Jährige zu verbringen. Wir teilen immer viel, während ich ihnen bei Hausaufgaben helfe, wir zusammen zu Abend essen oder fernsehen, oder ich helfe ihnen beim Üben für eine Tanzperformance. Wir haben auch andere Aktivitäten, wie Pyjama-Partys, Filmabende, Kochabende, oder wir liegen einfach auf dem Gras und geniessen die wenigen Sonnenstunden während der peruanischen Winter.

Die Möglichkeit, den Geschichten der Kinder zuzuhören und ihnen zu helfen, über ihre Erfahrungen zu schreiben, hat mir die Augen für die Realität der extremen Armut geöffnet, die in den ländlichen Gebieten Perus herrscht, da die meisten Familien der Kinder aus diesen Gebieten des Landes stammen. Aufgrund der knappen Arbeitsmöglichkeiten müssen die meisten Familienmitglieder auf landwirtschaftlichen Flächen arbeiten und ihre Kinder mehrere Stunden am Tag allein lassen.

So viel Zeit mit den Mädchen zu verbringen, hat mir geholfen, die unterschiedlichen Realitäten und schwierigen Bedingungen zu verstehen, die jeder von ihnen vor seiner Ankunft bei NPH Peru erlebt hat. So musste beispielsweise ein Mädchen von klein auf arbeiten, um ihrer Mutter und ihren Schwestern zu helfen, jeden Tag Essen auf den Tisch zu stellen. Sie arbeitete bis zu ihrer Ankunft bei NPH. Seitdem hat sie Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Ausbildung und ihre Noten sind unglaublich. Sie steht kurz vor dem Abschluss ihres Studiums. Dies ist der Unterstützung und den Möglichkeiten zu verdanken, die die Bildungsprogramme von NPH bieten.

Vor allem aber hilft es mir zu verstehen, wie NPH diese Kinder unterstützt und einen grossen Beitrag zu ihrem Leben leistet. Während der sieben Monate, die ich hier bin, habe ich gelernt, viel geduldiger mit den Kindern umzugehen und meine kreativen Fähigkeiten zu erweitern, wenn ich Aktivitäten entwickle oder Kinder ermutige, für ein Foto zu lächeln. Ich lache mit ihnen über die Dinge, in die sie sich einlassen, und geniesse die Momente, die wir zusammen haben.

Wenn ich nicht in meinem Heimatland bin, vermisse ich meine Familie und meine Freunde, aber jedes Mal, wenn ich nach einem Ruhewochenende nach NPH zurückkomme, spüre ich eine immense Wärmewelle aus dem Haus.

Hier bei NPH Peru zählt wirklich jeder Moment.

Interested in being an international volunteer like Scarleth Mendieta and supporting our youth? Learn more about our volunteer program at nph.org.

Scarleth Mendieta   
Communications Officer

 

 

 

Wie Helfen

 

Bestellen Sie unseren Newsletter