Eine Zeit der Solidarität!

Wir möchten deshalb alle Freunde von NPH mit diesem Schreiben informieren, wie wir für unsere Kinder sorgen und in dieser besonderen Situation umgehen.
März 23, 2020 - Schweiz


Liebe Freunde von NPH,

Wir alle erleben gerade eine ausserordentlich schwierige Zeit. So auch unsere Kinder in den Heimen in Mexiko, Honduras, Guatemala, El Salvador, Nicaragua, der Dominikanischen Republik, Haiti, Peru und Bolivien. Wir möchten deshalb alle Freunde von Nuestros Pequeños Hermanos - NPH mit diesem Schreiben informieren, wie wir für unsere Kinder sorgen und in dieser besonderen Situation umgehen.

Wie in bereits vielen Ländern verfolgen unsere NPH Heime strikte Regeln, um sowohl unsere Kinder, als auch die Mitarbeitenden zu schützen. Es wird streng auf die Hygiene geachtet; das Waschen, sowie das Desinfizieren der Hände ist obligatorisch für alle.

Sämtliche Schulen wurden geschlossen und Gruppenveranstaltungen abgesagt. Unsere Kinderdörfer werden möglichst isoliert und der Eingang stark kontrolliert. Das Betreuungspersonal leistet grossen und ehrwürdigen Einsatz, indem sie ab sofort während 30-Tag-Schichten arbeiten.

Diese Einschränkungen im Alltagsleben dienen vor allem zum Schutz der Risikogruppen, also unserer älteren Bewohner*Innen, den «Abuelos», und unseren Kindern mit Behinderungen. Nebst all diesen präventiven Massnahmen haben wir uns natürlich auch für den Ernstfall vorbereitet: Medizinische Einrichtungen und Quarantänemöglichkeiten sind vorhanden.

Lasst uns insbesondere in dieser Zeit zusammenstehen und an die Kinder und Verantwortlichen in den 9 Kinderheimen denken! Als Dankeschön, ein kleiner Gruss der Ermutigung von unseren Kindern in Haiti: Ganz NPH sendet viel Liebe und Kraft!

Guido Muehlemann   
Geschäftsführung

 

 

 

Mehr Nachrichten von Schweiz


Wie Helfen

 

Bestellen Sie unseren Newsletter