Unsere Stimmen: Weihnachtsbrief von Erick, NPH Mexiko

Im Rahmen der Reihe "Unsere Stimmen" schickt ein Student des Studiengangs International Business in Monterrey, Mexiko, einen Weihnachtsbrief an die NPH Familie.
Dezember 14, 2020 - Mexiko

Erick mit seinem Weihnachtsbrief

Liebe NPH,

Mein Name ist Erick.* Ich komme ursprünglich aus einer indigenen Stadt namens Cochoapa el Grande im Bundesstaat Guerrero an der Pazifikküste Mexikos, wo die Lebensqualität sehr schlecht ist. Die Menschen betreiben nur Selbstversorgung, das heisst, sie verbrauchen alles, was sie ernten.

Alle leben in extremer Armut und die Möglichkeiten, zu Wohlstand zu kommen, sind begrenzt; daher wandern die meisten Menschen ständig auf der Suche nach einem besseren Leben aus. Das war ziemlich genau mein Fall. Ich besuchte die Grundschule in einem Internat ausserhalb der Stadt, aber es war eine neue und komplizierte Umgebung für mich. Es war eine grosse Herausforderung, mich anzupassen und Spanisch zu lernen, denn meine Muttersprache ist Mixtec.

Nachdem ich die Grundschule beendet hatte, fand ich eine Familie, bei der ich bleiben konnte. Sie halfen mir, die Mittelschule zu bezahlen, und im Gegenzug arbeitete ich für sie. Ich fand es schwierig, gleichzeitig zu lernen und zu arbeiten, aber am Ende war es das wert. Ich beschloss, die Oberschule zu besuchen, aber ohne Unterstützung war es noch schwieriger. Ich war kurz davor, aufzugeben, als ich von einer Einrichtung in Morelos hörte, die Nuestros Pequeños Hermanos hiess, und so ging ich von dort aus in die kleine Stadt Miacatlán und kam 2015 im Alter von 17 Jahren ins Casa San Salvador. Der Eintritt in die NPH Familie war eine enorme Erleichterung. Ich war glücklich, mich sicher zu fühlen und eine Ausbildung machen zu können. Und das Beste war, dass ich mich leicht an das Heim anpassen konnte.

Ich bin NPH sehr dankbar, nicht nur für die Möglichkeit, weiter zu studieren, sondern auch, weil sie mir beigebracht haben, ein besserer Mensch zu werden. NPH motiviert mich, weiterzumachen, und bietet mir gleichzeitig alles, was ich brauche, um meine Träume und Ziele zu erreichen. Dank NPH studiere ich jetzt an der Universität in Monterrey internationale Wirtschaft. Wenn ich mal Zeit habe, lese ich gerne und spiele Fussball ... wenn ich mal Zeit habe.

Eines der Dinge, die ich bei NPH am meisten schätze, sind Feste wie Weihnachten. Ich liebe Posadas, das besondere Weihnachtsessen mit den jüngsten Kindern, das Zerschlagen von Piñatas mit ihnen und das Erzählen von Geschichten über meine Heimatstadt.

Ich hoffe, dass ich im Jahr 2021 mein Studium fortsetzen kann, um meine Träume zu verwirklichen und hoffe, dass ich eines Tages in der Lage sein werde, meinem Volk zu helfen, sich zu entwickeln.

Der Empfänger meines Briefes soll nie vergessen, wie sehr Sie mir geholfen haben. Deshalb danke ich NPH von ganzem Herzen, ebenso wie allen Wohltätern, Sponsoren, Spendern und Mitarbeitern, die alles tun, um diese grossartige Familie aufrechtzuerhalten. Ich wünsche Ihnen allen viel Glück, Liebe, Freude und Harmonie. Möge die Liebe Gottes immer in Ihren Häusern gegenwärtig sein.

Mit Liebe, Erick

*Namen von Kindern und Jugendlichen wurden zum Schutz ihrer Privatsphäre geändert.

Interessiert an einer Patenschaft für einen jungen Menschen wie Erick. Besuchen Sie NPH Patenschaft für weitere Informationen.

Brigido Chávez   
Student, NPH Mexiko

 

 

 

Mehr Nachrichten von Mexiko


Wie Helfen

 

Bestellen Sie unseren Newsletter