© 2020 NPH Honduras


Mexiko

Honduras

Haiti

Nicaragua

Guatemala

El Salvador

Dominikanische Republik

Peru

Bolivien

NPH Honduras: ein sicherer Hafen

Rancho Santa Fe ist eine blühende, pulsierende Gemeinde, die weniger als eine Stunde von der belebten Hauptstadt des Landes entfernt ist. Rancho Santa Fe ist das zweitälteste der Kinderdorfheime und wurde 1985 eröffnet. Über 300 hundert Jungen und Mädchen finden in dieser riesigen Waldoase auf den Hügeln - einer Metropole im Vergleich zu den umliegenden ruhigen Pueblos - ihr Zuhause, während weitere 100 Jugendliche in der Hauptstadt Tegucigalpa studieren und leben.

NPH Honduras betreibt eine Montessori-basierte Vorschule und Grundschule, eine Hauptschule und Berufsschulen. Jeder Schüler muss Kurse in einem bestimmten Beruf absolvieren; Tischlerei, Elektrizität, Schuhmacherei, Näherin, Schneiderei, Friseurhandwerk und Schweissen sowie Lebenskompetenz/Hauswirtschaft.

Der Betrieb hat Milchkühe und Schweine. Der Käse wird vor Ort zusammen mit Tortillas und Brot hergestellt. Neben dem Bauernhof verfügt NPH Honduras auch über ein Modellgewächshaus, Gemüse- und Obstgärten, die den Kindern eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung bieten.

Einzigartig in der Familie Honduras ist Casa Eva, ein Altersheim für ältere Menschen, die bis zu ihrem Eintritt in unser Heim niemanden hatten, der sie betreuen konnte. Diese geliebten Grosseltern sind in die Ranch-Aktivitäten einbezogen und fügen unserer wachsenden Familie einen wunderbaren Ausgleich hinzu.

Drei weitere wichtige Mitglieder der Familie von NPH Honduras befinden sich in der Hauptstadt. In unserem Haus Casa de Los Ángeles werden 16 Kinder mit schweren Behinderungen rund um die Uhr betreut. Pasos Pequeñitos, eine Kindertagesstätte, hilft alleinstehenden Müttern in schwierigen Situationen, die bei der Betreuung ihrer Kinder zusätzliche Hilfe benötigen. Casa Esperanza, ein Heim in Catacamas, ist für Kinder in Notsituationen, die auf die Wiedereingliederung ihrer Familie warten. Weitere gemeinnützige Programme sind eine Kindersuppenküche in der nahegelegenen Stadt Talanga, die 30 verarmten Kindern, die sonst nicht ernährt würden, täglich Nahrung und Vitamine liefert.

NPH Honduras wird seit September 2019 vom Nationaldirektor Stephen O'Mahony geleitet.

Milestones

1985:  Der Kongress bestätigte den Rechtsstatus von NPH Honduras
1986:  NPH Honduras erhielt die ersten vier Kinder
1988:  Eröffnung von Grundschul- und Berufsbildungswerkstätten
1989:  Casa de los Angeles eröffnet, Heim für behinderte Kinder
1992:  Casa Eva eröffnet, Heim für verlassene ältere Menschen
  Externe Klinik eröffnet, um der Gemeinschaft zu dienen
1998:  Beginn des Montessori-Programms für Vorschule und Kindergarten
2000:  Der erste Pequeño, Marlon Velasquez, absolvierte die Universität
2003:  Hermanos Mayores, oder Big Brother und Sister Programm, begann
2005:  Pasos Pequeñitos eröffnet, Tagesbetreuung für alleinerziehende Mütter
2009:  Holy Family Surgery Center offiziell eröffnet
  Erster Pequeño im Haus, der sein Medizinstudium abgeschlossen hat
2010:  Übernommene Leitung der Gemeinde Suppenküche
  Beginn des externen Stipendienprogramms
2011:  Youth in Action Leadership Group gestartet
2012:  Eröffnung der Bäckerei und Käseproduktion
2013:  Behindertengerechtes Jungenheim eröffnet
2014:  Erstellung des Strategieplans und Evaluation aller Programme
  Ausweitung des Programms "Powerful Girls" auf die Community
2015:  Neues Regenwassersystem mit Schwerkraftzufuhr für die Bewässerung
  Heimumbau, der Raum für den Zustrom neuer Kinder schafft
2016:  Umstellung des Schulbildungssystems auf neue staatliche Standards
  Ausbau der Stipendienprogramme für Mütter
2017:  Erhöhung der kritischen chirurgischen Versorgung der honduranischen Bevölkerung durch Partnerschaft mit dem Holy Family Surgery Center von One World Surgery.
  Höchste Bewertung für den Betrieb von Kinderheimen im Land
  Übergangsheim für Kinder wurde eröffnet

 

 

 

Unser Heim in Honduras


NPH Honduras


Wie Helfen

 

Bestellen Sie unseren Newsletter